„Im Namen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …“

Urteile sowjetischer Militärtribunale (SMT) in Dresden

  • Name
    ID
  • Geburts­datum
    Geburts­ort
  • Verurteilungs­datum
  • Nachname: Schwartz
    Felix
  • Vorname: Felix
  • Geburtsdatum: 29.4.1881
    Roßwein
  • Geburtsort: Roßwein
  • Verurteilungsdatum:7.2.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Fotos:
    Hinweis: Für eine weitergehende Nutzung, zum Beispiel für eine Veröffentlichung, bedarf es der Zustimmung der Dokumentationsstelle Dresden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
  • Weitere Dokumente:Hinweis: Für eine weitergehende Nutzung, zum Beispiel für eine Veröffentlichung, bedarf es der Zustimmung der Dokumentationsstelle Dresden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
  • Kurzbiografie:Als Bergbauingenieur unter Spionageverdacht

    Der aus einer bürgerlichen Familie stammende Felix Schwartz studierte nach dem Erwerb des Reifezeugnisses am Gymnasium in Dresden ab 1902 an der Bergakademie Freiberg. Am 17. Dezember 1908 schloss er sein Studium mit der Diplomprüfung als Bergingenieur ab. 1909 heiratete er Luci Möhring, die Ehe blieb kinderlos. Nach bestandener Staatsprüfung als Bergassessor arbeitete er bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges bei der Berginspektion Zwickau I. Während des Krieges nahm er an Kämpfen in Russland und Frankreich teil, wurde mehrfach verwundet und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Nach Ende des Krieges war er zunächst technischer Leiter und später Bergdirektor des Erzgebirgischen Steinkohlen-Aktienvereins in Zwickau-Schedewitz. 1935 ging er mit knapp 55 Jahren – möglicherweise unfreiwillig – in Pension: Er selbst war überzeugt, pensioniert worden zu sein, weil er nicht Mitglied der NSDAP war. Fortan wirkte er in leitender Position im Werkluftschutz in Sachsen.

    Felix Schwartz war Mitglied im Corps Franconia Fribergensis und zugleich Vorsitzender von dessen Altherren-Verband VAH. Nachdem sich die Studentenverbindung im Oktober 1935 selbst aufgelöst hatte, um der nationalsozialistischen „Gleichschaltung“ zu entgehen, verweigerte er im Januar 1936 die Übergabe der Aktenbestände des Corps Franconia an die Hochschulbibliothek der Bergakademie Freiberg.

    Felix Schwartz war 67 Jahre alt und Dozent an der Bergakademie Freiberg, als ihn die sowjetische Geheimpolizei am 26. Februar 1949 in Zwickau festnehmen ließ. Von dort kam er zu Vernehmungen nach Leipzig. Laut dem Protokoll des ersten Verhörs am 5. März 1949 war er nach Ende des Zweiten Weltkrieges zunächst als Handelsvertreter einer Firma für Mineralien in Meißen tätig. In späteren Verhören gestand er, dass er sich Anfang 1947 für den amerikanischen Geheimdienst habe anwerben lassen und sein Einverständnis zur „Sammlung von Informationen ökonomischen Charakters“ gegeben habe. In der Folge habe er insgesamt mehr als 15-mal Informationen zum Uranbergbau in Sachsen an Kuriere übergeben. Als Gegenleistung habe er dafür Lebensmittelpakete, Tabak und 2.500 Mark erhalten. Auf die Frage des Vernehmers: „Herr Schwartz, können Sie sich vorstellen, dass Informationen zu Uranbergbau und Uranerz Informationen militärischen Charakters sind?“, antwortete er mit „Ja“.

    Nach knapp einem Jahr Untersuchungshaft verurteilte ihn das Militärtribunal der 1. Garde-Mechanisierten Armee (Feldpostnummer 08640) am 7. Februar 1950 nach Artikel 58-6, Abschnitt 1 (Spionage) StGB der RSFSR gemeinsam mit Kurt Jahnsmüller, Walter Jahnsmüller und Johanna Straßburger-Jahnsmüller, die als Kuriere fungiert haben sollen, zu 25 Jahren Freiheitsentzug in einem „Besserungsarbeitslager“. Die Haftstrafe verbüßte er in den DDR-Strafanstalten Bautzen und Waldheim. Am 1. August 1956 wurde Felix Schwartz, durch die Haftbedingungen gesundheitlich schwer geschädigt, entlassen. Er kam in ein Krankenhaus und verstarb am 11. Dezember 1957 in Zwickau.

    Die Hauptmilitärstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation rehabilitierte Felix Schwartz am 16. September 1996 als Opfer politischer Repressionen.
  • Identifikationsnr.:700100
  • Nachname: Schwarze
    Gotthold Alfred
  • Vorname: Gotthold Alfred
  • Geburtsdatum: 4.4.1906
    Großkagen/Meißen
  • Geburtsort: Großkagen/Meißen
  • Verurteilungsdatum:25.7.1946
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Erlass vom 19.4.1943
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:675277
  • Nachname: Schwer
    Herbert
  • Vorname: Herbert
  • Geburtsdatum: ??.??.1911
    Breslau
  • Geburtsort: Breslau
  • Verurteilungsdatum:13.5.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:3420131
  • Nachname: Segieth
    Paul
  • Vorname: Paul
  • Geburtsdatum: 29.10.1906
    Radeberg
  • Geburtsort: Radeberg
  • Verurteilungsdatum:9.3.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-6, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:675557
  • Nachname: Seidel
    Karl-Heinz
  • Vorname: Karl-Heinz
  • Geburtsdatum: 26.12.1928
    Saalfeld (Saale)
  • Geburtsort: Saalfeld (Saale)
  • Verurteilungsdatum:24.8.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:675635
  • Nachname: Sellmann
    Erwin
  • Vorname: Erwin
  • Geburtsdatum: ??.??.1927
    Alt-Leuna
  • Geburtsort: Alt-Leuna
  • Verurteilungsdatum:27.11.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:15 Jahre
  • Identifikationsnr.:700125
  • Nachname: Siebert
    Gerhard
  • Vorname: Gerhard
  • Geburtsdatum: 16.3.1927
    Leipzig
  • Geburtsort: Leipzig
  • Verurteilungsdatum:28.11.1951
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:775800
  • Nachname: Simiela
    Wolfgang
  • Vorname: Wolfgang
  • Geburtsdatum: 1.9.1926
    Strehlitz, Kr. Namslau (Oberschlesien)
  • Geburtsort: Strehlitz, Kr. Namslau (Oberschlesien)
  • Verurteilungsdatum:17.4.1952
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:3419782
  • Nachname: Sonneborn
    Johann
  • Vorname: Johann
  • Geburtsdatum: ??.??.1897
    Mainz
  • Geburtsort: Mainz
  • Verurteilungsdatum:11.2.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:700765
  • Nachname: Sonntag
    Friedrich
  • Vorname: Friedrich
  • Geburtsdatum: 25.11.1881
    Wiederau
  • Geburtsort: Wiederau
  • Verurteilungsdatum:2.7.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Erlass vom 19.4.1943
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:676584
  • Nachname: Sosten
    Gerhard von
  • Vorname: Gerhard von
  • Geburtsdatum: ??.??.1920
    Hamburg
  • Geburtsort: Hamburg
  • Verurteilungsdatum:17.5.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-4, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:700158
  • Nachname: Speer
    Kurt
  • Vorname: Kurt
  • Geburtsdatum: 20.11.1924
    Leipzig
  • Geburtsort: Leipzig
  • Verurteilungsdatum:9.9.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:700161
  • Nachname: Spörl
    Helmut
  • Vorname: Helmut
  • Geburtsdatum: 8.3.1913
    Lengenfeld
  • Geburtsort: Lengenfeld
  • Verurteilungsdatum:29.5.1951
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-6, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:775802
  • Nachname: Sprenger
    Max
  • Vorname: Max
  • Geburtsdatum: 8.5.1894
    Dresden-Löbtau
  • Geburtsort: Dresden-Löbtau
  • Verurteilungsdatum:15.7.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Erlass vom 4.6.1947
  • Strafmaß:15 Jahre
  • Identifikationsnr.:676872
  • Nachname: Stau
    Kurt
  • Vorname: Kurt
  • Geburtsdatum: 30.11.1925
    Kiel
  • Geburtsort: Kiel
  • Verurteilungsdatum:3.11.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:700182
  • Nachname: Stegerer
    Albert
  • Vorname: Albert
  • Geburtsdatum: 5.11.1917
    München
  • Geburtsort: München
  • Verurteilungsdatum:23.1.1951
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-10/2, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:775804
  • Nachname: Steinhauer
    Walter
  • Vorname: Walter
  • Geburtsdatum: 24.2.1901
    Wurzen
  • Geburtsort: Wurzen
  • Verurteilungsdatum:23.5.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:700200
  • Nachname: Steinhäuser
    Maria
  • Vorname: Maria
  • Geburtsdatum: 2.5.1929
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:15.7.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Erlass vom 4.6.1947, Abs. 2
  • Strafmaß:15 Jahre
  • Identifikationsnr.:677498

Seiten