„Im Namen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken …“

Urteile sowjetischer Militärtribunale (SMT) in Dresden

  • Name
    ID
  • Geburts­datum
    Geburts­ort
  • Verurteilungs­datum
  • Nachname: Palis
    Gustav
  • Vorname: Gustav
  • Geburtsdatum: 20.2.1886
    Magdeburg
  • Geburtsort: Magdeburg
  • Verurteilungsdatum:28.3.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:10 Jahre
  • Fotos:
    Hinweis: Für eine weitergehende Nutzung, zum Beispiel für eine Veröffentlichung, bedarf es der Zustimmung der Dokumentationsstelle Dresden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
  • Kurzbiografie:Verurteilt wegen der Beteiligung an der Erschießung von KZ-Häftlingen bei Gardelegen

    Der gebürtige Magdeburger Gustav Palis, der 1900 eine Ausbildung zum Kaufmann beendet hatte, trat 1906 in das deutsche Heer ein. Während des Ersten Weltkrieges diente er als Feldwebel beim Stab der zweiten Infanteriedivision in Frankreich.

    Von 1937 bis 1944 arbeitete Palis, der seit Januar 1940 NSDAP-Mitglied war, als Lohnbuchhalter in der Wehrmacht-Standortverwaltung Gardelegen. Ab Juni 1944 bis April 1945 war er in der Registratur der Stadt für die zur Wehrmacht Einberufenen tätig. Palis war verheiratet, hatte zwei Kinder und wohnte in Gardelegen.

    Am 13. April 1945 wurden 1016 Häftlinge verschiedener KZ-Außenlager, die sich nach deren Evakuierung auf einem Todesmarsch befanden, auf Anweisung des Gardelegener NSDAP-Kreisleiters Gerhard Thiele in der Isenschnibber Feldscheune bei Gardelegen auf grausame Weise ermordet. Die Opfer, von denen später nur ein Drittel namentlich identifiziert werden konnten, stammten aus Polen, der Sowjetunion, Frankreich, Ungarn, Belgien, Deutschland, Italien, der Tschechoslowakei, Jugoslawien, den Niederlanden, Spanien und Mexiko. An dem Massaker und der anschließenden versuchten Beseitigung der Spuren beteiligten sich NSDAP-Funktionäre, SA-Männer, Mitglieder der SS und Waffen-SS, Soldaten der Luftwaffe und der örtlichen Kavallerieschule, Angehörige einer Fallschirmjägereinheit, Polizeikräfte, Angehörige der Hitlerjugend, Volkssturmmänner, Angehörige des Reichsarbeitsdienstes, Angehörige des Technischen Notdienstes und der Feuerwehr sowie Funktionshäftlinge (Kapos) unter den KZ-Gefangenen.

    Gustav Palis, Kompaniefeldwebel des Gardelegener Volkssturms, wurde am Morgen des 14. April 1945 zum Tatort befohlen, um die toten Häftlinge zu begraben. Dabei stießen er und die von ihm mitgebrachten 60 bis 70 Volkssturmmänner auf schwerverletzte Überlebende, von denen Palis einen eigenhändig erschoss.

    Am 17. April 1945 verhafteten Angehörige der amerikanischen Truppen, die am 15. April den Ort des Geschehens entdeckt hatten, Gustav Palis in Gardelegen. Am 28. April verhörten sie ihn. Später übergaben sie ihn an die sowjetische Besatzungsmacht. Zusammen mit anderen Verdächtigen wurde er nach Dresden gebracht und dort im Sommer 1946 von Angehörigen der sowjetischen Sicherheitsorgane vernommen.

    Am 28. März 1947, fast zwei Jahre nach dem Massenmord, verurteilte das Militärtribunal der sowjetischen Militäradministration des Landes Sachsen Gustav Palis in Dresden wegen seiner Beteiligung an der Erschießung der KZ-Häftlinge nach Art. 58-2 StGB der RSFSR zu zehn Jahren Freiheitsentzug in einem „Besserungsarbeitslager“. Mitverurteilte waren Arno Brake, Wilhelm Biermann, Hermann Hohls, Kazimierz Drygalski, Franz Unverdorben und Adolf Pinnenkämper.

    Nach der Verurteilung wurde Palis in das Speziallager Sachsenhausen verlegt und von dort nach dessen Auflösung in die DDR-Strafvollzugsanstalt Torgau. Später kam er in die Strafvollzugsanstalt Bautzen. Dort verstarb er am 6. April 1952 im Alter von 66 Jahren an einer Lungenentzündung.

    Am 25. August 2000 stellte das 3. Bezirksmilitärgericht der Russischen Föderation fest, dass Gustav Palis nicht der Rehabilitierung unterliegt. Das Urteil wurde von Art. 58-2 StGB der RSFSR nach Kontrollratsgesetz Nr. 10, Artikel II, Ziffer 1c umqualifiziert.
  • Identifikationsnr.:699663
  • Nachname: Patzig
    Erich
  • Vorname: Erich
  • Geburtsdatum: 27.4.1901
    Lichtenstein/Sachsen
  • Geburtsort: Lichtenstein/Sachsen
  • Verurteilungsdatum:15.11.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 03640
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:699671
  • Nachname: Pelzer
    Kurt
  • Vorname: Kurt
  • Geburtsdatum: 18.5.1928
    Aachen
  • Geburtsort: Aachen
  • Verurteilungsdatum:3.12.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:15 Jahre
  • Identifikationsnr.:3420357
  • Nachname: Pendzich
    Gerhard
  • Vorname: Gerhard
  • Geburtsdatum: 6.1.1929
    Hindenburg / OS
  • Geburtsort: Hindenburg / OS
  • Verurteilungsdatum:4.1.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:699678
  • Nachname: Perner
    Karl
  • Vorname: Karl
  • Geburtsdatum: 19.3.1914
    Schöna/Neu-Neustadt, Kr. Teplitz
  • Geburtsort: Schöna/Neu-Neustadt, Kr. Teplitz
  • Verurteilungsdatum:30.8.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Erlass vom 4.6.1947, Abs. 2
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:699680
  • Nachname: Pertzsch
    Heinz-Joachim
  • Vorname: Heinz-Joachim
  • Geburtsdatum: 2.1.1927
    Leipzig
  • Geburtsort: Leipzig
  • Verurteilungsdatum:7.1.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:699682
  • Nachname: Peschel
    Ursula
  • Vorname: Ursula
  • Geburtsdatum: 14.1.1922
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:14.10.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:665004
  • Nachname: Pest
    Ingeborg
  • Vorname: Ingeborg
  • Geburtsdatum: 30.3.1929
    Chemnitz
  • Geburtsort: Chemnitz
  • Verurteilungsdatum:5.6.1951
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 17-58-6, StGB RSFSR
  • Strafmaß:18 Jahre
  • Identifikationsnr.:699683
  • Nachname: Peters
    Horst
  • Vorname: Horst
  • Geburtsdatum: 1.11.1930
    Halberstadt
  • Geburtsort: Halberstadt
  • Verurteilungsdatum:28.11.1951
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:3419817
  • Nachname: Petzold
    Emil
  • Vorname: Emil
  • Geburtsdatum: 10.2.1902
    Sachsendorf/Wurzen
  • Geburtsort: Sachsendorf/Wurzen
  • Verurteilungsdatum:20.5.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II, 3b
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699695
  • Nachname: Pfeifer
    Oskar
  • Vorname: Oskar
  • Geburtsdatum: 8.10.1893
    Linda / Kr. Brand-Erbisdorf
  • Geburtsort: Linda / Kr. Brand-Erbisdorf
  • Verurteilungsdatum:26.12.1945
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:700723
  • Nachname: Pfennig
    Arnold
  • Vorname: Arnold
  • Geburtsdatum: 20.3.1928
    Burgwall (Breslawitz), Kr. Militsch (Schlesien)
  • Geburtsort: Burgwall (Breslawitz), Kr. Militsch (Schlesien)
  • Verurteilungsdatum:29.12.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Art. 58-10/2, StGB RSFSR
    Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-9, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699698
  • Nachname: Pflug
    Georg
  • Vorname: Georg
  • Geburtsdatum: 7.7.1909
    Großzössen (Neukieritzsch OT Großzössen)
  • Geburtsort: Großzössen (Neukieritzsch OT Großzössen)
  • Verurteilungsdatum:20.5.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II
  • Strafmaß:Lebenslänglich
  • Identifikationsnr.:665415
  • Nachname: Philipp
    Gerhard
  • Vorname: Gerhard
  • Geburtsdatum: 20.4.1925
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:10.3.1952
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-12, StGB RSFSR
  • Strafmaß:8 Jahre
  • Identifikationsnr.:665468
  • Nachname: Pinnenkämper
    Adolf
  • Vorname: Adolf
  • Geburtsdatum: 28.1.1919
    Leipzig
  • Geburtsort: Leipzig
  • Verurteilungsdatum:28.3.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:700725
  • Nachname: Pinsel
    Willi
  • Vorname: Willi
  • Geburtsdatum: ??.??.1887
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:8.8.1946
  • Mehr:
  • Gericht:SMT 1. Garde-Panzerarmee/Mechanisierte Armee (08640)
  • Strafnormen: Erlass vom 19.4.1943
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:665696
  • Nachname: Pistorius
    Kurt
  • Vorname: Kurt
  • Geburtsdatum: 24.1.1922
    Hamburg
  • Geburtsort: Hamburg
  • Verurteilungsdatum:15.6.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699715
  • Nachname: Platzbecker
    Curt
  • Vorname: Curt
  • Geburtsdatum: 31.7.1906
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:29.11.1946
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-2, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Fotos:
    Hinweis: Für eine weitergehende Nutzung, zum Beispiel für eine Veröffentlichung, bedarf es der Zustimmung der Dokumentationsstelle Dresden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
  • Kurzbiografie:Wegen seiner Tätigkeit als „Sonderführer“ in Kriegsgefangenenlagern mit dem Tode bestraft

    Curt Platzbecker war nach am 14. Dezember 1928 in Leipzig bestandener erster Staatsprüfung zunächst als Referendar und später als Gerichtsassessor am Landgericht Dresden beschäftigt. Am 20. Januar 1931 wurde er in Leipzig zum Dr. jur. promoviert. Seit dem 1. August 1937 war er Amtsgerichtsrat in Bischofswerda, bevor er zum 1. April 1940 als Landgerichtsrat an das Landesgericht Dresden wechselte. Zum 1. Mai 1937 war er der NSDAP beigetreten.

    Seit 8. Juli 1940 war er mindestens bis 1942 als „Sonderführer (Z)“ in den Kriegsgefangenen-Stammlagern des Wehrkreises IV in Hohnstein (IV A), Wistritz bei Teplitz (IV C) und Torgau (IV D) tätig. In der Funktion eines Sonderführers sollten die zivilen Spezialkenntnisse von Soldaten genutzt werden, die keine oder nur eine ungenügende militärische Ausbildung hatten.

    Nach Ende des Zweiten Weltkrieges sorgte er als Bauhilfsarbeiter für den Lebensunterhalt seiner Ehefrau und seiner drei Kinder. Die Familie war in Dresden ausgebombt worden und nach Dippoldiswalde umgezogen.

    Dort wurde Curt Platzbecker am 23. April 1946 festgenommen und am 28. Juli 1946 am Münchner Platz in Dresden in Untersuchungshaft genommen. Das Militärtribunal der Sowjetischen Militäradministration des Landes Sachsen verurteilte ihn am 29. November 1946 auf der Grundlage von Artikel 58-2 („militärischer Aufstand“) des StGB der RSFSR zum Tod durch Erschießen. Das Gericht hielt ihn für schuldig, als „Sonderführer (Z)“ Vernehmungen von Kriegsgefangenen, darunter sowjetischen, durchgeführt zu haben, die nach der Beendigung der Untersuchung Arreststrafen im Karzer antreten mussten oder an die Gestapo überstellt wurden. Außerdem habe er unter den Gefangenen Informanten geworben, um antifaschistisch eingestellte Gefangene zu ermitteln. Aufgrund seiner Untersuchungsergebnisse seien viele Gefangene zu Gefängnisstrafen verurteilt worden.

    Das Todesurteil wurde am 25. Dezember 1946 vollstreckt. Angaben über den Ort der Vollstreckung sowie über die Grabstätte befinden sich nicht in der Strafakte.

    1980 erteilte das Rote Kreuz Moskau fälschlich die Auskunft, Curt Platzbecker sei am 25. Dezember 1948 verstorben.

    Die Militärstaatsanwaltschaft der Strategischen Raketentruppen der Russischen Föderation beschloss am 17. Februar 2003, dass Curt Platzbecker nicht einer Rehabilitierung als Opfer politischer Repressionen unterliegt.
  • Identifikationsnr.:737350
  • Nachname: Pobrodski
    Hans
  • Vorname: Hans
  • Geburtsdatum: ??.??.1927
    Zeithain
  • Geburtsort: Zeithain
  • Verurteilungsdatum:22.10.1946
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-14, StGB RSFSR
  • Strafmaß:10 Jahre
  • Identifikationsnr.:737187
  • Nachname: Pohl
    Erich
  • Vorname: Erich
  • Geburtsdatum: 2.2.1906
    Holzhausen
  • Geburtsort: Holzhausen
  • Verurteilungsdatum:20.5.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II
  • Strafmaß:Lebenslänglich
  • Identifikationsnr.:3420332
  • Nachname: Pohl
    Ewald
  • Vorname: Ewald
  • Geburtsdatum: 27.12.1921
    Ortelsburg/Ostpr.
  • Geburtsort: Ortelsburg/Ostpr.
  • Verurteilungsdatum:23.4.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Erlass vom 4.6.1947, Abs. 2
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699726
  • Nachname: Pohl
    Richard
  • Vorname: Richard
  • Geburtsdatum: 6.5.1905
    Greulich (Grodzanowice), Kr. Bunzlau (Schlesien)
  • Geburtsort: Greulich (Grodzanowice), Kr. Bunzlau (Schlesien)
  • Verurteilungsdatum:13.4.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II, 1b
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:699727
  • Nachname: Pohlan
    Helmut
  • Vorname: Helmut
  • Geburtsdatum: 1.8.1930
    Oppitz (Königswartha OT Oppitz)
  • Geburtsort: Oppitz (Königswartha OT Oppitz)
  • Verurteilungsdatum:24.2.1949
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-10/2, StGB RSFSR
    Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-4 StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:3420361
  • Nachname: Pohle
    Lothar
  • Vorname: Lothar
  • Geburtsdatum: 23.9.1900
    Oschatz
  • Geburtsort: Oschatz
  • Verurteilungsdatum:14.9.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Kontrollratsgesetz Nr. 10, Art. II, 1b
  • Strafmaß:Lebenslänglich
  • Identifikationsnr.:3420362
  • Nachname: Pohlers
    Rudolf
  • Vorname: Rudolf
  • Geburtsdatum: 12.5.1928
    Schmölln/Altenburg
  • Geburtsort: Schmölln/Altenburg
  • Verurteilungsdatum:6.2.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Dresden
  • Strafnormen: Art. 58-10, StGB RSFSR
    Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-6, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699729
  • Nachname: Poser
    Kurt
  • Vorname: Kurt
  • Geburtsdatum: 21.10.1908
    Lugau/Stollberg
  • Geburtsort: Lugau/Stollberg
  • Verurteilungsdatum:19.2.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Dresden
  • Strafnormen: Erlass vom 4.6.1947
  • Strafmaß:22 Jahre
  • Identifikationsnr.:699738
  • Nachname: Pötschke
    Alfred
  • Vorname: Alfred
  • Geburtsdatum: 22.4.1900
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:29.2.1952
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-10/2, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:15 Jahre
  • Identifikationsnr.:3420073
  • Nachname: Preiß
    Helmut
  • Vorname: Helmut
  • Geburtsdatum: 25.2.1906
    Schönheide
  • Geburtsort: Schönheide
  • Verurteilungsdatum:25.1.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Chemnitz (Garnison)
  • Strafnormen: Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:666460
  • Nachname: Preußer
    Werner
  • Vorname: Werner
  • Geburtsdatum: 29.11.1929
    Krauthausen/Düren
  • Geburtsort: Krauthausen/Düren
  • Verurteilungsdatum:8.5.1948
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Art. 58-10, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699746
  • Nachname: Proft
    Herbert
  • Vorname: Herbert
  • Geburtsdatum: 29.11.1926
    Lauba / Kr. Löbau
  • Geburtsort: Lauba / Kr. Löbau
  • Verurteilungsdatum:7.2.1952
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland (48240)
  • Strafnormen: Art. 58-10/2, StGB RSFSR
    Art. 58-11, StGB RSFSR
    Art. 58-6/1, StGB RSFSR
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Fotos:
    Hinweis: Für eine weitergehende Nutzung, zum Beispiel für eine Veröffentlichung, bedarf es der Zustimmung der Dokumentationsstelle Dresden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
  • Identifikationsnr.:737420
  • Nachname: Pursche
    Gerhard
  • Vorname: Gerhard
  • Geburtsdatum: 1.4.1905
    Dresden
  • Geburtsort: Dresden
  • Verurteilungsdatum:7.4.1950
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Dresden
  • Strafnormen: NS-Kriegsverbrechen/Verbrechen gegen die Menschlichkeit
  • Strafmaß:25 Jahre
  • Identifikationsnr.:699752
  • Nachname: Püschmann
    Hans
  • Vorname: Hans
  • Geburtsdatum: ??.??.1899
    Leipzig
  • Geburtsort: Leipzig
  • Verurteilungsdatum:6.8.1949
  • Mehr:
  • Gericht:OSO (Sonderberatung NKWD/MWD/MGB)
  • Strafnormen: Art. 58-6, StGB RSFSR
  • Strafmaß:20 Jahre
  • Identifikationsnr.:3420427
  • Nachname: Puttrich
    Gottfried
  • Vorname: Gottfried
  • Geburtsdatum: 24.10.1909
    Baruth bei Bautzen
  • Geburtsort: Baruth bei Bautzen
  • Verurteilungsdatum:6.2.1947
  • Mehr:
  • Gericht:SMT Sachsen (SMA/Land)
  • Strafnormen: Erlass vom 19.4.1943
  • Strafmaß:Todesstrafe
  • Identifikationsnr.:700731

Seiten